Was man bei einer Haushaltsräumung beachten muss

über mich
Alles zum Thema Umzug & Lagerung

Du planst einen Umzug oder suchst Infos zum Thema "Umzug & Lagerung"? Wie gut, dass Du auf diesen Blog gestoßen bist! Hier wird sich nämlich zukünftig alles um dieses Thema drehen. Also darum, was im Vorfeld eines Umzugs alles zu beachten ist. Das reicht vom Besorgen der Kartons bis hin zum exakten Ablaufplan für den Umzugstag. Außerdem wird hier auch dem Thema "Lagerung" viel Beachtung geschenkt. Denn dieser Aspekt wird leider nur allzu oft recht "stiefmütterlich" behandelt. Und dabei ist es doch so wichtig, sich - möglichst frühzeitig - um die fachgerechte Lagerung der Möbel und weiterer Gegenstände zu kümmern. <br/>Viel Spaß beim Lesen, Diskutieren und Kommentieren! <br/>

Suche
Archiv
Schlagwörter

Was man bei einer Haushaltsräumung beachten muss

15 Oktober 2021
 Kategorien: Umzug & Lagerung, Blog


Immer wieder kommt einem dieser Begriff zu Ohren. Unter einer Haushaltsräumung versteht man die komplette Räumung eines Haushaltes. Dazu gehören alle beweglichen Möbel und Gegenstände, in den meisten Fällen sogar die Einbauküche. Auch alle persönlichen Gegenstände wie Dekoration, Kleidung und die Besitztümer des Bewohners müssen aus dem Haushalt geschaffen werden. Die verlegten Böden bleiben zumeist erhalten, wenn sie noch gut in Schuss sind.

Einsatzgebiete bei einer Haushaltsräumung
Es gibt verschiedene Situationen, die eine Räumung des Haushaltes nötig machen. Wird das Gebäude abgerissen, müssen selbstverständlich alle Wohneinheiten zuvor ausziehen und auch die Besitztümer mitnehmen. Oftmals ist auch eine solche Räumung nötig, wenn der bisherige Bewohner verstorben ist. Auch bei einem normalen Umzug kann eine solche Räumung nötig sein, falls der Nachmieter oder Besitzer des Objektes eine komplette Neugestaltung plant. Sind sogenannte Mietnomaden im Spiel, ist diese Räumung ebenfalls nötig. Meistens sind in diesem Fall nicht einmal mehr die Böden für die Weiterbenutzung ideal. Sind Mieter um einige Monate mit den Mietzahlungen im Rückstand, so wird ihnen der Mietvertrag gekündigt und sie müssen aus der Wohnung ausziehen - mitsamt allen Gegenständen. Selbst bei einem normalen Umzug ohne weitere Gründe kann die Räumung nötig sein.

Zu beachten bei der Räumung
Bei der Räumung gibt es einiges, das einem zunächst nicht in den Kopf kommt. Wohin mit all den ausgeräumten Dingen? Alles Brauchbare kann man zum Verkauf anbieten oder spenden. Alles, was man weiterhin nutzen möchte, sollte man lagern. Hierzu sollte man sich einen geeigneten, trockenen Lagerraum mieten. Was nicht mehr verwendet werden kann, muss ordnungsgemäß entsorgt werden. Auch hierbei können Kosten anfallen. Während der Räumung benötigt man einen oder am besten mehrere Parkplätze vor dem Haus - hier lohnt es sich, rechtzeitig bei der Gemeinde für die Sperrung dieser anzusuchen, damit die Räumung in Ruhe stattfinden kann.

Professionelle Hilfe
Die Räumung eines Haushaltes ist ein großes Vorhaben. Wenn man selbst gerne mit anpackt und im Familien- und Freundeskreis ein paar starke Menschen mit der Bereitschaft und ausreichend Zeit hat, kann man dieses Vorhaben auch alleine umsetzen. Für alle anderen lohnt sich jedoch die Inanspruchnahme eines professionellen Unternehmens. Die Mitarbeiter kümmern sich um alles, man muss selbst weder die Zeit noch die Kraft aufwenden. 

Kosten einer Räumung
Das lässt sich nicht pauschalisieren, da es von der Größe des Haushaltes und der darin enthaltenen Möbel und Gegenstände abhängt. Es lohnt sich jedoch eine Kontaktaufnahme mit einem Unternehmen, welches Haushaltsräumungen anbietet, um ein persönliches Angebot zu erhalten.