Ab in die neuen vier Wände - der Privatumzug

über mich
Alles zum Thema Umzug & Lagerung

Du planst einen Umzug oder suchst Infos zum Thema "Umzug & Lagerung"? Wie gut, dass Du auf diesen Blog gestoßen bist! Hier wird sich nämlich zukünftig alles um dieses Thema drehen. Also darum, was im Vorfeld eines Umzugs alles zu beachten ist. Das reicht vom Besorgen der Kartons bis hin zum exakten Ablaufplan für den Umzugstag. Außerdem wird hier auch dem Thema "Lagerung" viel Beachtung geschenkt. Denn dieser Aspekt wird leider nur allzu oft recht "stiefmütterlich" behandelt. Und dabei ist es doch so wichtig, sich - möglichst frühzeitig - um die fachgerechte Lagerung der Möbel und weiterer Gegenstände zu kümmern. <br/>Viel Spaß beim Lesen, Diskutieren und Kommentieren! <br/>

Suche
Archiv
letzte Posts
Schlagwörter

Ab in die neuen vier Wände - der Privatumzug

22 September 2020
 Kategorien: Umzug & Lagerung, Blog


Die meisten Menschen ziehen im Laufe ihres Lebens einige Male um, was eine ganze Menge ist, wenn man bedenkt, dass der ganze Hausrat mit muss. Wer hier nicht vorbereitet ist und ohne Plan an die Sache herangeht, endet schnell im Chaos. Beim Umzug gilt ganz klassisch: „Vorsorge ist die beste Sorge“.

In den seltensten Fällen ist ein Privatumzug eine spontane Sache und durch vertraglich gesicherte Kündigungsfristen hat sowohl der Mieter sowie auch der Vermieter eine Vorbereitungszeit von 3 Monaten und diese sollte auch genutzt werden. Wer schon einmal aus- oder umgezogen ist, weiß nämlich, es wird mehr zu tun sein, als man dachte.
Zusätzlich muss Papierkram erledigt werden und hierfür muss man die ansässigen Ämter besuchen. Wer zum Beispiel auszieht, muss dies dem Einwohnermeldeamt mitteilen, warten Sie länger als zwei Wochen damit, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Wer ein Auto besitzt, muss den Umzug der KFZ Versicherung melden und möglicherweise müssen Sie die Bankfiliale wechseln. Hier lohnt es sich, über einen Wechsel des Giro¬kontos nach¬zudenken, um von besseren Konditionen zu profitieren. Die Kündigung der alten Wohnung und das Unterschreiben des neuen Mietvertrages ist, wenn es um den Umzug geht, selbstverständlich.

Doch kommen wir zum eigentlichen Umzug. Auch hier ist die Vorarbeit alles. Egal ob Sie eine Firma, wie beispielsweise Umzugsservice Zürich GmbH engagieren oder in eigener Regie umziehen. Überlegen Sie sich genau, was Sie vielleicht entsorgen können und was mit in die neue Wohnung kommt. Bei einem Privatumzug muss man sowieso jedes Kleidungsstück in die Hand nehmen, jedes Kabel entwirren und auch in der letzten Ecke nach Wertsachen schauen. Wenn man sowieso jeden Gegenstand in der Hand hat, kann man auch überlegen, ob man ihn im letzten Jahr genutzt hat. Falls nicht, kann man sich vielleicht davon trennen. Wer das tut, egal ob bei Kleidung, technischen Geräten oder sonstigen Dingen, sollte aber immer erst überlegen, ob man den jeweiligen Gegenstand noch verkaufen oder spenden kann. Das tatsächliche Wegwerfen sollte immer die letzte Option sein und nicht die erste. Hat man nun aussortiert und weiß, was mitgeht, muss alles sicher und mit System in den Umzugskartons verstaut werden. Ein kleiner Tipp: Holen Sie mehr Kartons als Sie vermuten zu benötigen, die ein oder andere Reserve Kiste zu haben, schadet nicht. Beschriften Sie die Kisten und machen Sie einen Plan, wo alles hinkommt, dies hilft auch der Umzugsfirma, sofern sie eine beschäftigt haben. Insbesondere bei Porzellan und Glas sollte Vorsicht geboten sein. Besorgen Sie sich im Voraus sogenanntes Schrenzpapier oder Luftpolsterfolie zum Einwickeln der empfindlichen Dinge.

Wer all das beachtet und in Ruhe an die Sache rangeht, sollte für den nächste Privatumzug gut gerüstet sein.